Kinderbetreuung mit Herz und Verstand

Die Mozartkugeln sind eine Elterninitiative mit Einrichtungen in der Kölner Innenstadt (Belgisches Viertel) und in Köln Lindenthal, die Kleinkindern zwischen 10 Monaten und 6 Jahren eine liebevolle und zielgerichtete Betreuung bietet.
Diese erfolgt für 25h/35h/45h die Woche, von Montag bis Freitag, in drei unterschiedlichen Gruppen.

Aachener Str. (Lindenthal)

  • Gruppe a) 35 h mit 10 Kindern
  • Gruppe b) 45 h mit 20 Kindern
  • Gruppe c) 45 h mit 20 Kindern

Gilbachstr. (Innenstadt)

  • Gruppe a) 25 h vormittags
  • Gruppe b) 25 h nachmittags

Unsere netten, engagierten und erfahrenen Teams begleiten Kinder und Eltern mit Rat und Tat.

Hinter der Arbeit der Fachkräfte stehen Mütter und Väter mit viel Engagement und Eigeninitiative, die den Verein unterstützen. Ziele des Vereins sind die Förderung der Kinder mit Hilfe pädagogischer Fachkräfte und der Austausch von Erfahrungen zwischen Eltern und Betreuern.

Im Mittelpunkt unserer Arbeit stehen das Kind und seine liebevolle Betreuung. Bei uns wird jedes Kind als Mensch und Persönlichkeit mit seinen Möglichkeiten und Ängsten ernst genommen. Sein soziales Agieren gilt es zu fördern und sein eigenes individuelles Wesen in der Gemeinschaft hervortreten zu lassen.

Zum festen Tagesprogramm gehören Musik (Sing- und Kreisspiele), Kreativarbeit (Basteln, Malen oder Kneten) genauso wie Vorlesezeiten und das Freispiel.

Mehrmals wöchentlich bieten wir den Kindern zudem die Möglichkeit, in Turnstunden Motorik und Geschicklichkeit zu üben.

Die Gruppen in der Aachener Straße gehen fast täglich auf das eigene, eingegrenzte Außengelände, die Gruppen in der Gilbachstr. in den Stadtgarten.

    Die Mozartkugeln machen Urlaub wie folgt:

  • Erste Augustwoche (nur Aachener Str.)
  • Eine Woche in den Herbstferien (nur Aachener Str.)
  • Zwischen Weihnachten und Neujahr
  • An Weiberfastnacht und Rosenmontag
Die Geschichte der Mozartkugeln

Die Mozartkugeln entstanden 1991 durch das persönliche Engagement einer Hand voll Eltern und entwickelten sich vom privaten Spieltreff zu einer anerkannten Betreuungseinrichtung. Seit 1996 ist der Verein „Mozartkugeln e.V.“ auch gemeinnützig anerkannt. Zunächst standen den Mozartkugeln Räumlichkeiten der evangelischen Kirchengemeinde Jeremiahaus in der Mozartstraße zur Verfügung. Später zog der Verein in eigene Räume in der Moltkestraße und konnte sich als beliebte Kindertagesstätte im Belgischen Viertel etablieren.

Nachdem die Mozartkugeln anfangs finanziell auf sich allein gestellt waren, wird der Verein mittlerweile von der Stadt Köln nach dem neuen Kinderbildungsgesetz (KiBiz) gefördert. Zusammen mit dem Umzug in die Gilbachstraße begann im Jahr 2009 eine neue Mozartkugeln-Ära.
Da es schon immer die Vision des Teams und der Eltern war, die Kinder von 10 Monaten bis zum Schuleintritt zu betreuen, entstand dann nach langer Planungsphase das Projekt der zweiten Kita in der Aachener Straße. Gemeinsam mit den Eltern, insbesondere in enger Zusammenarbeit mit dem Vorstand wurde intensiv an der Umsetzung dieser Idee gearbeitet, sodass, aus dieser Vision nach und nach, mit viel Engagement und Liebe fürs Detail, Realität wurde. In der Aachener Straße gibt es nun drei Gruppen, eine U3 Gruppe und zwei sog. Regelgruppen. Die Kinder können durch dieses Konzept nun nahtlos bis zum sechsten Lebensjahr betreut werden und die Eltern können eine höhere Betreuungsstundenzahl in Anspruch nehmen (35 Std/45 Std pro Woche).

Angebote und Sonderaktionen

Neben dem Freispiel werden des Öfteren kleinere Angebote in den täglichen Ablauf integriert. Altersentsprechende situationsorientierte Aktionen werden von unseren Fachkräften durchgeführt.

Unsere Spielangebote umfassen vor allem:

Bewegungsspiele

Laufen, Springen, Klettern (drinnen und draußen), Traumreisen

Kreative Angebote

Malen und Kritzeln, Matschen, Kneten, Schneiden, Kleistern, Laternen basteln

Bilderbuchbetrachtung

Sprechen, Entdecken, Erzählen, Zuhören

Ausflüge

Besuche im Kölner Zoo, im Streichelzoo; Spielen, Toben, Spazierengehen im Waldpark; Spaziergänge in der näheren Umgebung; Eis essen (Sommer); Besuch des Weihnachtsmarktes, Polizei, Zahnarzt, Feuerwehr, einmal im Jahr z.B Oma u. Opa Nachmittag.

Musikalische Angebote

Im Singkreis experimentieren, Singen, Tanzen, Bewegen, Musikspiele spielen, Erkunden von Musikinstrumenten

Hauswirtschaft

Lebensmittel kennen und benennen lernen, Einkaufen, Backen (Plätzchen), kleinere Speisen selbst zubereiten (z.B. Obstsalat)